Startseite |  Schelling Post |  Goodies |  Kontakt |  Impressum 

Was es alles gibt


Wohnprojekt Schellingstrasse

Seit 20 Jahren bietet das Wohnprojekt Schellingstrasse Raum für selbstverwaltetes Wohnen und Leben. 1980 wurde das ehemalige Stabsgebäude der Thiepval-Kaserne besetzt, um Wohnraum zu schaffen. Wohnraum für Menschen, die erschwinglich wohnen und eine Alternative zu Kleinfamilie oder Vereinzelung in Studentensilos wollten.

Dies konnte trotz Übernahme durch das Studentenwerk AdöR im Jahr 1981 erreicht werden. 13 große Wohngemeinschaften in einem Alt- und zwei Neubauten, in denen bis zu 12 Menschen leben, regeln ihr Miteinander autonom und beteiligen sich über die Häuser- Vollversammlung an Angelegenheiten, die alle angehen.

Das Leben in der Schellingstrasse wird von einer wöchentlich organisierten Hausbar und dem großen Innenhof als Ort der Kommunikation geprägt. Darüber hinaus gibt es den Infoladen, Werkstätten, einen Bandproberaum und eine Kleinkunstbühne.

.Aktuelle Veranstaltungen wie Vorträge, kleinere Theaterstücke, Konzerte oder Workshops und sonstige Neuigkeiten rund um die Schelling findet ihr auf der Startseite: Aktuell. Regelmäßige Veranstaltungen und Termine stehen im Terminkalender der Schelling.

 

Um das Wohnprojekt für die Zukunft zu erhalten, haben die BewohnerInnen ein Konzept entwickelt und die Immobilien schließlich am 18.08.2004 selbst erworben. Das denkmalgeschützte Stabsgebäude war außerdem sanierungsbedürftig und musste auch aus Gründen des Umweltschutzes gründlich renoviert werden.

Künftig sollen in der Schellingstrasse die kulturellen Aktivitäten ausgeweitet werden; mittelfristig ist daran gedacht, anderen selbstverwalteten Wohnprojekten aus Tübingen bei der Sicherung ihrer Zukunft zu helfen. Langfristiges Ziel ist, Wohnraum dem Markt zu entziehen und seine Nutzung als Spekulationsobjekt zu verhindern.

Besonders der Erhalt des Kulturdenkmales ist eine komplexe und langfristige Aufgabe. Helfen Sie mit und unterstützen Sie uns. Wie das geht erfahren Sie hier.